Endlich! Möbel!


Nachdem wir seit dem Umzug an das neue Institut mit geliehenen, alten Möbeln auskamen – war es heute nach mehr als einem viertel Jahr so weit:

Wir bekamen eigene Möbel! Neue! Nach unserem Geschmack!

Die Lieferanten waren pünktlich um 8 Uhr da. Mit Chef war vereinbart, dass ich ihm Bescheid gebe, wenn etwas unklar wäre oder wenn absehbar wäre, wenn die Monteure fertig werden, damit er sein Büro einräumen kann.

Halb neun: SMS – „Wie weit sind sie?“

„Lieber Chef, die tragen bestimmt noch eine Stunde hoch – lass dir Zeit, vor Mittag sind die nicht fertig“

„OK, dann lass ich mir noch etwas Zeit“

Eine dreiviertel Stunde später war er da. Halb zehn. Die Möbelpacker hatten noch nicht mal die Hälfte hochgebracht, denn – die großen Schränke waren zu hoch (> 2,20m) für den Aufzug.

Also tragen.

Mehrere Stockwerke.

Insgesamt 7 Schränke. Jeder 220 cm hoch, 120 cm breit und 50cm tief.

Sie taten mir beinahe leid: Kaum hatten sie den Schrank auf dem Stockwerk, nix wie auf ein Rollbrett – und schon lagen die beiden Träger laut schnaufend quer über dem Schrank… Bis sie nach mehreren Minuten (diese Zahl nahm bei jedem Schrank exponentiell zu…) in der Lage waren, die Schränke auch ins Büro zu bringen… Das gab eindeutig Abzüge in der B-Note.

Noch mehr Abzüge gab das laute Scheppern, das sich als eine eliminierte Aufzugbeleuchtung entpuppte. Hatten wenigstens die Hausmeister auch was zu tun. Nicht, dass die sich langweilen.

Na ja, tun kann man da auch nix – man steht nur im Weg rum. Da ist es dann gut, den Chef zum Einkaufen zu schicken, ist wenigstens er aus dem Weg – wenn ich schon dauernd den Monteuren aus dem Weg springen durfte.

Nach einigem Gekrabbel unter dem Tisch sind jetzt alle Kabel in ihren Kanälen, die Rechner rechnen vor sich hin – und die Schränke warten auf ihren Inhalt.

Noch viel zu tun… *seufz*

Aber das Büro sieht toll aus 🙂

Advertisements

8 Gedanken zu „Endlich! Möbel!

  1. Welches Stockwerk?
    Da wäre ich auch immer langsamer, und die Regenerationsphase immer länger…
    Der Vollidiot welcher solche Gebäude ohne Lastenaufzug plant gehört standrechtlich vom Dach seines von ihm geplanten Gebäudes geworfen, ehrlich. Hier in Ffm. im Industriepark Höchst hat jedes Gebäude einen übergroßen Lastenaufzug. Weiß ich, nutzten wir immer.

    • Also, es ist „nur“ zweiter Stock. Aber da dieser Altbau sehr hohe Decken hat, sind es fast 4 normale Wohnhausstockwerke. Und der Aufzug wurde gegen Denkmalschutzbedenken nachträglich eingebaut und reicht nominell für 8 Personen. Allerdings ist die Kabine sehr niedrig.
      Im Neubauturm nebenan gibt es diese großen Aufzüge. Wenn man sie denn nutzen darf. 😉

Bitte, du hast das Wort!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s