Medienkompetenz von Profs


Lieber Professor von-Ganzweither,

natürlich layoute ich das Poster für das Treffen nächstes Jahr. Macht mir echt Spaß so was.

Aber:

  • Aus daumennagelgroßen Bildern mit 60 dpi kann ich keinen vernünftigen Posterheader in A1 machen.
  • Auch wäre es toll gewesen, mir die Bilder, Logos und Grafiken nicht nur in ein Word-Dokument eingebunden zu geben. Beschnitten und herunterskaliert.
  • Eine andere Antwort als „habe ich nicht anders…“ wäre auch hilfreich gewesen, dann hätte ich mir nicht alle Logos der einzelnen Institutionen einzeln auf deren Webseiten zusammensuchen müssen.
  • Collagen aus mehreren Bildern sind fein, wenn sie einerseits eine passende Auflösung haben (s.o.), andererseits so aneinander liegen, dass sie keine Lücken und flatternde Ränder haben.
  • Gut, dass es sich im Wesentlichen um Wikipedia-Bilder handelte. Um die Thumbnails, von der Größe her. Aber so kriegte ich sie wenigstens nochmal in höherer Auflösung. Und konnte die, deren Verwendung rechtlich nicht abgedeckt war, noch still und heimlich ersetzen.

Nachdem ich damit mein Wochenende verbracht habe, wäre jetzt – ja, genau jetzt! – eine Entschuldigung für das tolle Material- und Informationsmanagement fällig.

Und wehe – irgend jemanden gefällt mein Design nicht!

*grummel*

Da fällt mir wieder nur ein:

Einmal nur mit Profis arbeiten!

Advertisements

3 Gedanken zu „Medienkompetenz von Profs

Bitte, du hast das Wort!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s