Bombiger Flug


Nein, nicht mir passiert, sondern einer Kollegin, die es nur begrenzt „amused“ erzählte.

Jene Kollegin wollte zu einer Konferenz fliegen. Und was hat man so im Handgepäck? Richtig. Laptop, Tablet und das Zubehör. Auch jene Kollegin packte alles dies frohgemut in ihren Rucksack, schnappte sich ihren Koffer – und ab zum Flughafen.

Koffer abgeben, auf zur Sicherheitskontrolle. Rucksack in die Wanne, Laptop daneben, Jacke drauf … Die Wanne fährt in den Scanner – und das Chaos bricht los. Security kommt, dem Rucksack durfte keiner mehr nahe kommen… Sie wurde mit bösem Blick und großem Aufstand (schon mal von bewaffneter Security umringt gewesen?) heran geholt.

Was sie denn da drin habe… Was das für eine Bombe sei… Nein, um Gottes willen, sie dürfe nicht näher an den Rucksack kommen!

Und – tatsächlich sah man auf dem Scannerbild einen viereckigen Gegenstand mit Drähten dran, einige der Drähte gingen in ein kleineres Kästchen.

Kenne ich etwa Terroristen und Bombenleger? Oh mein Gott!

Tja, nicht so.

Ihr Grinsen kam wohl nicht so gut – und erst nach mehreren Versuchen konnte sie erklären und dann auch zeigen, was das war:

Im Gegensatz zu mir Chaotin ist sie sehr ordentlich und hat für ihre Maus, die Kabel und Adapter eine Mappe, in der alles ordentlich aufgeräumt und fixiert wird. Tja, und übereifrige Kontrolleure machen dann auch mal eine Bombe daraus…

Nett daran ist aber, dass sie das schon seit Jahren ohne Probleme auf Flugreisen dabei hat… Und gut, dass das noch in Deutschland passierte – ich wüsste so einige Länder, wo die Kontrolleure eventuell noch mehr hyperventilieren…

Advertisements

2 Gedanken zu „Bombiger Flug

  1. Ich kenne das Gefühl deiner Kollegin nur zu gut, ich hatte das mal mit einem Objektiv meiner Spiegelreflexkamera, dass angeblich radioaktiv strahlen sollte. Wenn da auf einmal Bundespolizisten mit Maschinenpistolen neben einem stehen ist das lachen schnell weg 😉

    • Ältere Kameraobjektive enthalten bis 30 Gewichtsprozent Thoriumoxid. Was man alles tut um die optischen Eigenschaften zu verbessern…

Bitte, du hast das Wort!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s